Open Menu
Open Menu
 ::

Dotz Kings Of Sideways: Gymkhana Street vs. Air Battle

Published in Chromjuwelen En Route

Wer sich auf die Pfade jenseits des herkömmlichen 'Schnell-von-A-nach-B-Motorsports' wagt, der läuft Gefahr, quer von einem Auto erwischt zu werden. Zumeist unter greller Kriegsbemalung, mit kreischenden Reifen und die noch frischen Gefechtsnarben stolz vor sich hertragend.

'Drift' heisst der Reifen-mordende Motorsport, den wir meinen. Ein perfekter und spektakulärer Einsteiger-Motorsport, der sich – im Gegensatz zu seinem restlichen, internationalen Siegeszug – in hiesigen Gefilden leider noch schwer tut. Höchste Zeit, das zu ändern.

Dass Drift hier länger an seinem Durchbruch arbeiten muss, hat übrigens unter anderem damit zu tun, dass das Gros der lokal angebotenen Fahrzeuge Frontantriebler sind — ganz im Unterschied zu den (Verbrauchs-)Autos in Japan oder den Staaten. Und frontangetriebene Fahrzeuge verfügen eben nicht über die richtigen Drift-Gene.

Quer-Virtuosen

Einer, der vorgemacht hat, wie spektakulär das Querfahren sein kann, ist Mr. Ken Block. Sein Videos sorgen jedes Mal für derart viel Furore, dass er mittlerweile ganze Straßenzüge für seine epischen Video-Drehs sperren lassen kann. Und das will was heißen.

Jetzt wird aber das punktgenaue Präzisions-Schlittern, das Herr Block so virtuos beherrscht, nicht einfach 'Drift' genannt, sondern noch mit einem weiteren Namen verziert: 'Gymkhana'. Den Begriff hat Ken Block zwar nicht erfunden, allerdings ist er derjenige, der sich der Bekanntmachung verschrieben hat. Das Potential haben mittlerweile übrigens auch Autohersteller und Videospezialisten gemerkt, sodass er sich mit seinen Produktionen längst aus dem ganz oberen Regal bedienen kann.

Drift King vs. Kunstflug-Virtuose

Hannes Arch [Bild: zoom.at/Brian Nevins]Dominic Tiroch mit dem DD1

Nach dem Siegeszug von Ken Block zündet Dotz jetzt die nächste Stufe. Und verlegt kurzerhand einen Teil der Strecke in die Luft. Ja, richtig gelesen: Auto gegen Flugzeug. Das Ziel ist es, gemeinsam mit den richtigen Partnern GoPro, KW, Motul und Hot Rod Hangar ein Video zu schaffen, das im wahrsten Sinne neue Dimensionen öffnet.

Im angesetzten 'Gymkhana Street vs. Air Battle' tritt Dominic Tiroch – übrigens passionierter Hot-Rodder – mit dem speziell aufgebauten BMW E92 'DD1' M3 Compressor gegen das Flugzeug des Red-Bull-Air-Race-Piloten Hannes Arch an.

Leistungstechnisch ist die Zivko Edge 540 V3 dem DD1 unterlegen (400 PS vs. 550 PS), aber reicht das, um im Zweikampf Oberwasser zu gewinnen? Das Drehbuch zum Video verspricht auf jeden Fall noch so einige Überraschungen – man darf also gespannt sein. Der fertige Film mit dem einzigartigen Duell wird seine Premiere im Mai feiern – und zwar auf dem Youtube-Channel des Partners GoPro.

Bis dahin

Dadurch, dass für das Kräftemessen ganz bestimmte Witterungsbedingungen notwendig sind, gibt es für das Duell keinen exakten und öffentlichen Termin. Viel mehr steht das gesamte Team rund um Dotz in dem kommenden Wochen Gewehr bei Fuß, um loszulegen, sobald alle Faktoren stimmen. Damit es aber in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, werden wir hier regelmäßig zu dem Thema berichten.

Dass wir als Medienpartner fungieren hat übrigens einen ganz egoistischen Hintergrund: Wir wollen endlich das Driften lernen. Und Dotz hat uns ein perfektes Boot Camp versprochen: Die Drift School ...

Link: www.dotzkingsofsideways.com

Related Items from Catalogue Show Related