Open Menu
Open Menu

Rückblick auf 120 Jahre Rennsporterfolge der Löwenmarke

Published in motor-mania.org
Mit der großen Sonderausstellung „Peugeot und der Rennsport: 120 Jahre Siege und Rekorde“ feiert das Peugeot Museum in Sochaux vom 1. Juli bis zum 31. August 2015 ein besonderes Jubiläum: Vor 120 Jahren, im Juni 1895, gewann ein Peugeot (Typ 7) sein erstes Rennen, nämlich die Langstreckenfahrt Paris – Bordeaux – Paris. Diese Härteprüfung war die erste Wettfahrt, bei der eine exakte Zeitnahme erfolgte. 1912 siegte der französische Rennfahrer Georges Boillot beim Grand Prix von Frankreich in Dieppe auf einem Peugeot. Im Jahr darauf gewann Jules Goux als erster Europäer die 500 Meilen von Indianapolis auf Peugeot. Legendär sind auch die Rallye-Triumphe der Löwenmarke mit dem Peugeot 504 in Afrika sowie mit dem 205 Turbo 16. 1985 und 1986 gewann Peugeot mit dem 205 Turbo 16 die Fahrer- und Markenwertung in der Rallye-Weltmeisterschaft. 1987 nahm der 205 Turbo 16 auch die Wüste unter die Räder: Bei der Rallye Paris-Dakar erreicht Peugeot zwischen 1987 und 1990 vier Siege in Folge und schrieb Motorsportgeschichte. 1992 und 1993 ging Peugeot mit dem 905 beim Langstrecken-Klassiker in Le Mans an den Start und gewann das berühmteste und härteste 24-Stunden-Rennen der Welt. 1992 sicherte sich der 905 zudem überlegen die Sportwagen-Weltmeisterschaft. Zwischen 2000 und 2002 [...]

Original: motoring life > rally • race • retro

Related Items from Catalogue Show Related