Open Menu
Open Menu

Horex-Werke von der Fotografin Erika Wachsmann

Published in motor-mania.org
Jeder, der nach dem Zweiten Weltkrieg ein paar Mark erübrigen konnte, sparte – auf ein Motorrad. Eine Horex sollte es sein, jenes technisch erstklassige und zuverlässige Kultgefährt, das – schon seit den 1920er Jahren – seine Fangemeinde in der ganzen Welt hatte. Und das in Bad Homburg hergestellt wurde. Die Stadt hat diesem bedeutenden Teil ihrer Industriegeschichte 2012 ein eigenes Museum gewidmet, das „Horex Museum“, in dem im jährlichen Wechsel themenbezogen besonders interessante und hochwertig restaurierte Maschinen präsentiert werden. Wie aber sah das Horex-Werk aus, wie die Maschinen, an denen die Teile entstanden, um dann zu einem Motorrad zusammenmontiert zu werden? Und vor allem: Wer waren die Menschen, die sie fertigten und die in dem Betrieb für viele Jahrzehnte einen gesicherten Arbeitsplatz und ein auskömmliches Leben gefunden hatten? Das dokumentiert die neue, ergänzende Dauerausstellung: mit Fotografien von Erika Wachsmann, die erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden. Fritz Kleemann, der die Horex-Fahrzeugbau AG 1923 zusammen mit seinem Vater gegründet hatte, erteilte der Fotografin Erika Wachsmann 1955 den Auftrag, sein Lebenswerk und seine Familie zu fotografieren. Zu dieser Zeit begann jedoch auch die Krise aller Motorradbauer. Kleinautomobile verdrängten die Zweiräder. So wurde dieser Fotoauftrag zu einer Bestandsaufnahme des berühmten Bad Homburger Unternehmens. Erika [...]

Original: motoring life > rally • race • retro

Related Items from Catalogue Show Related