Open Menu
Open Menu

Rallyeteam Kößler zeigt starke Aufholjagd

Published in motor-mania.org
Comeback mit Höhen und Tiefen: Die Mitropa-Cup-Sieger Manuel Kößler und Benedikt Hofmann erlebten bei der Rallye Český Krumlov (22.-23. Mai 2015) eine emotionale Achterbahnfahrt mit Happy End. Nach verpatzter Reifenwahl stürmten die Subaru-Piloten am Samstag nach vorn. Großer Sport direkt hinter der bayerischen Grenze: Die Rallye Český Krumlov – der zweite Lauf zur tschechischen Rallye-Meisterschaft – bot das Spektakel, was sich die Fans vorher erhofft hatten. Bei schwierigen Wetterbedingungen lieferten sich Vaclav Pech jr. im Mini S2000 und Jan Kopecky im neuen Skoda Fabia R5 an der Spitze einen knallharten Fight, den der Skoda-Pilot erst in der letzten von insgesamt 14 Wertungsprüfungen zu seinen Gunsten entschied. Ein Wechselbad der Gefühle erlebten auch die einzigen deutschen Teilnehmer im Starterfeld: Die amtierenden Mitropa-Cup-Sieger Manuel Kößler und Benedikt Hofmann meldeten sich nach siebenmonatiger Pause im Rallyesport zurück und gingen mit ihrem Subaru Impreza ausgerechnet in der mit 17 Autos am stärksten besetzten N4/R4-Kategorie an den Start. Für das Rallyeteam Kößler war die erste Rallye in Tschechien im wahrsten Sinne des Wortes ein Sprung ins kalte (Regen-)Wasser. „Ich glaube, ich bin noch nie eine Rallye bei so schwierigen Witterungsbedingungen gefahren“, beschreibt der 26-jährige Manuel Kößler. „Am Freitag haben wir gleich zwei Mal die Reifenwahl [...]

Original: motoring life > rally • race • retro

Related Items from Catalogue Show Related